Heute ist
Di Sep 25 2018, 13:42.

Dein letzter Besuch war am
.

Unser Forum gibt es seit dem

Di Sep 21 2010, 10:44.
Das sind
2926 Tage.

Du bist seit dem
registriert.

In 216 Themen
wurden 2223 Beiträge geschrieben.

39 Beiträge wurden von dir verfasst.


Ausgabe 2

Nach unten

Ausgabe 2

Beitrag  Hagster am Mi Apr 04 2012, 14:12

Allgemeine Zeitung Brigada


WB News

Namens Änderungen
Baba Pheno -> Izzy Pheno
Tauli -> Izzy Tauli
RatedR -> Madara Jizzchida
Johnny Cristus -> Chris Gates

Stablewechsel
Bret Hart || Hart Foundation -> Sons of Anarchy
Freezy || Geilos -> Legacy of Tyrannity 2.0

Top 10 Manager
1. (1) Tendo - 168555 Punkte
2. (2) InsaneOutsider - 107273 Punkte
3. (4) Crusher - 95598 Punkte
4. (3) BavarianMetalhead - 93361 Punkte
5. (7) Ando - 83892 Punkte
6. (5) Blumenkohl - 79966 Punkte
7. (8 ) Twized - 78134 Punkte
8. (7) Spankad - 74504 Punkte
9. (8 ) FlixWixi - 72251 Punkte
10. (10) King Cyrax - 64665 Punkte





Wrestling News

WWE


RAW Supershow Results vom 02.04.2012
02.04.2012 – Miami, Florida

WWE United States Championship – Triple Threat Match
Santino Marella (c) besiegt Jack Swagger und Dolph Ziggler (w/ Vickie Guerrero) via Cobra gegen Jack Swagger


Lord Tensai (w/ Sakamoto) besiegt Alex Riley via Sitdown Powerbomb und anschließendem K.O.


WWE Championship
Mark Henry besiegt CM Punk (c) via Count-Out


Kofi Kingston besiegte Cody Rhodes via Trouble In Paradise, nachdem WWE Intercontinental Champion Big Show herauskommt und Cody Rhodes mit Bildern seiner WrestleMania XXVIII Niederlage ablenkt


The Miz besiegt Zack Ryder via Skull Crushing Finale


Friday Night SmackDown! Results vom 30.03.2012
30.03.2012 – Atlanta, Georgia

Zack Ryder besiegt Drew McIntyre via Rough Ryder


Chris Jericho besiegt Kofi Kingston via Walls Of Jericho Submission


Der Rest dieser SmackDown! Episode besteht aus WrestleMania XXVIII Promo-Clips sowie Videos vom Fan Axxess.


WrestleMania XXVIII Results vom 01.04.2012
Pre-Show

WWE Tag Team Championship – Triple Threat Tag Team Match
Epico & Primo (w/ Rosa Mendes) (c) besiegen Justin Gabriel & Tyson Kidd und The Usos (Jey & Jimmy Uso)


Main Show

World Heavyweight Championship
Sheamus besiegt Daniel Bryan (c) (w/ A.J.) via Pinfall///TITELWECHSEL\\\


Kane besiegt Randy Orton via Pinfall


WWE Intercontinental Championship
Big Show besiegt Cody Rhodes (c) via Pinfall///TITELWECHSEL\\\


Tag Team Match
Kelly Kelly & Maria Menounos besiegen Beth Phoenix & Eve Torres via Pinfall


Hell in a Cell Match – Special Guest Referee: Shawn Michaels
The Undertaker besiegt Triple H via Pinfall


12-Man Tag Team Match
Team Johnny (David Otunga, Mark Henry, Drew McIntyre, Dolph Ziggler, Jack Swagger & The Miz) (w/ John Laurinaitis, Vickie Guerrero & Brie Bella) besiegt Team Teddy (Santino Marella, Kofi Kingston, R-Truth, Zack Ryder, The Great Khali & Booker T) (w/ Teddy Long, Aksana, Hornswoggle & Nikki Bella) via Pinfall


WWE Championship
CM Punk (c) besiegt Chris Jericho via Submission


Icon vs. Legend
The Rock besiegt John Cena via Pinfall



Brock Lesnar feiert WWE Comeback bei RAW und bleibt der Company bis WrestleMania XXIX erhalten

Bei der gestrigen RAW Supershow in Miami, Florida feierte der frühere WWE und UFC Champion Brock Lesnar sein WWE Comeback am Ende der Show, wo er John Cena bei dessen The Rock Promo unterbrach und ihm einen F-5 verpasste.
Diverse Quellen berichten, dass Brock Lesnar am vergangenen Samstag einen “1-Jahres-Vertrag” bei WWE unterzeichnet hat und demnach bis mindestens zum WrestleMania XXIX Pay-Per-View im kommenden Jahr in den TV-Shows zu sehen sein wird. Der neue WWE Vertrag von Brock Lesnar soll ca. 30 bis 35 WWE Auftritte innerhalb der nächsten 365 Tage umfassen und vorsehen, dass er mindestens zwei Auftritte pro Monat im WWE TV plus einige Matches bei kommenden Pay-Per-Views absolvieren wird, sowie weitere zusätzliche Auftritte für sein großes WrestleMania XXIX Match auf der Road To WrestleMania 29, bei dem es sich möglichweise um ein WWE Championship Match gegen The Rock handeln könnte, welcher in der aktuellen RAW Supershow andeutete, in naher Zukunft Jagd auf den WWE Championship Titel .

Lord Tensai feiert Debüt bei RAW
Matt “A-Train” Bloom feierte in der dieswöchigen RAW Supershow sein Comeback als Lord Tensai, wo er in einem Squash Match Alex Riley besiegen konnte. Das FCW Talent Sakamoto begleitete ihn für das besagte Match als Mentor bzw. Manager zum Ring. Nach dem Match spuckte Lord Tensai ein Betäubungsmittel in seine Hand und brachte Alex Riley anschließend mit einer Claw zur Bewusstlosigkeit .

Verletzung von Evan Bourne ist karrierebedrohend

Wie die offizielle Webseite von “Silverman Ankle & Foot Practice” berichtet, soll die Fußverletzung (LisFranc Mittelfuß-Fraktur) von WWE Superstar Evan Bourne, die er vor etwas mehr als einer Woche bei einem Autounfall erlitten hat, karrierebedrohend sein und bereits bei anderen Athleten zum Karriereende geführt haben:

“It is unknown whether or not Bourne will return to wrestling after this injury but one thing is certain – it’s going to be a long road to recovery.”

Beim besagten Autounfall hat sich WWE Superstar Evan Bourne seinen Fuß viermal gebrochen und an fünf weiteren Stellen verrenkt. Ob und wann Evan Bourne aktiv in den Ring zurückkehren darf, ist derzeit noch unklar.

Rima Fakih unterzeichnet Vertrag
Die ehemalige Tough Enough Teilnehmerin Rima Fakih hat nun in einem Interview verlauten lassen, dass sie einen Entwicklungsvertrag bei WWE unterzeichnet hat.


Randy Orton verliert Hauptrolle in The Marine 3
Nachdem in der vergangenen Woche noch vermeldet worden ist, dass WWE Superstar Randy Orton die Hauptrolle in “The Marine 3 – Homefront” übernehmen wird, hat man ihm nun die Hauptrolle überraschend wieder entzogen, nachdem sich Cpl. Mike Vinn von den Marines sowie einige seiner damaligen Marine-Kollegen negativ gegenüber WWE über die Militärvergangenheit von Randy Orton geäußert haben, da dieser damals seine Einheit heimlich verließ und sich einige Monate vor den Behörden versteckt hat, was in den USA strafbar ist. Daraufhin musste Randy Orton damals als Strafe insgesamt 38 Tage in einem Militärgefängnis verbringen. Cpl. Mike Vinn äußerte sich hierzu wie folgt: “I am disgusted that his face and the word Marine are being used next to each other — real or fake — because of the fact that he quit us, the country, and the Marine Corps. [Randy] in the role of a Marine is a disgrace to those that have worn and are wearing that uniform.” Ein offizieller Vertreter der WWE äußerte sich zum besagten Thema wie folgt gegenüber TMZ.com: “Despite Randy’s popularity, the fact that he was dishonorably discharged from the USMC made it inappropriate for him to be cast in this film. Cpl. Mike Vinn, who was in a unit with Orton, became furious when he found out Orton was going to be starring in the movie. Orton received a bad conduct discharge in 1999 after going AWOL on two separate occasions and disobeying an order from a commanding officer. Orton ended up being court-martialed and served 38 days in a military prison.”


Chief Jay Strongbow verstorben
Wie Jim Ross via Twitter berichtet, ist WWE Hall Of Famer Chief Jay Strongbow am Dienstag Morgen im Alter von 83 Jahren verstorben: “Sad to hear of the passing this morning of WWE HOF’er Chief Jay Strongbow, a beloved member of WWE family. RIP Chief.”

TNA


IMPACT Wrestling Results vom 29.03.2012
29.03.2012 – Orlando, Florida

Velvet Sky besiegt Madison Rayne via In Yo Face!


Crimson vs. Matt Morgan endet in einem Double Count-Out


Mr. Anderson besiegt Jeff Hardy via Mic Check, nachdem Kurt Angle ins Match eingreift und Jeff Hardy einen Low-Blow verpasst, während der Referee mit Mr. Anderson diskutiert


Tag Team Match
“Cowboy” James Storm & Austin Aries besiegen Bobby Roode & Bully Ray via Last Call Superkick von “Cowboy” James Storm gegen Bully Ray, nachdem Bobby Roode versehentlich Bier ins Gesicht von Bully Ray spuckt




Scott Steiner shootet gegen TNA Wrestling: “Die Company ist die sinkende Titanic!”

Nach seiner überraschenden Entlassung hat Scott Steiner via Twitter gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber TNA Wrestling sowie Hulk Hogan, Eric Bischoff & Bruce Prichard geshootet und seinem Ärger freien Lauf gelassen:

“Can somebody send tna’s booking team of pritchard hogan (and) bischoff video’s from ring ka king..booking hogan in a sex tape wont help ratings..what an embarassment to TNA (and) spike tv. Brother…”

“Read my tweats people, I am not blasting TNA if I do I will let you know.”

“Right now im trying to save tna bcuz its the titanic and its sinking fast bcuz hogan n bischoff r doing the same bullshit they did to de …”

“It took them 1 1/2 months to drive tna to its lowest ratings ever…the best way to save it is to jump off and be the voice for the guys …”

“Bitter????I have nothing to be bitter about! I have a contract extension signed by tna officials that under the circumstances i would no …”

“Official that under the circumstances i would not sign”

“Same bullshit they did to destoy wcw”

“That cant say anything”


Indy

ROH on SBG Results vom 31.03.2012

31.03.2012 – Baltimore, Maryland

March Mayhem Qualifying Match
Tommaso Ciampa (w/ Mia Yim, Mr. Ernesto Osiris, Prince Nana & RD Evans) besiegt Kyle O’Reilly

Proving Ground Match
Davey Richards besiegt Ryan McBride

March Mayhem Qualifying Match
Mike Bennett (w/ Bob Evans & Maria Kanellis) besiegt Eddie Edwards

CZW Aerial Assault Results vom 10.03.2012

10.03.2012 – Philadelphia, Pennsylvania, USA


Danny Havoc besiegt Alexander James (w/ Drew Gulak & Entourage)


CZW World Tag Team Championship
Azrieal & Bandido jr. (c) besiegen BLK OUT (Ruckus & Alex Colon) & The Runaways (Joe Gacy & Ryan Slater)


Non-Title Match
MASADA besiegt Adam Cole


Six Man Tag Team Match
Jake Crist, Chuck Taylor & AR Fox besiegen Dave Crist & Philly’s Most Wanted (Joker & BLK Jeez)


Intergender Tables, Ladders & Chairs Match
Mia Yim besiegt Greg Excellent


Kit Osbourne besiegt AJ Evers


CZW World Jr. Heavyweight Championship
Sami Callihan (c) besiegt Drake Younger
Beim Pin zum Sieg hatte Drake Younger seinen Fuß auf dem Ringseil, was der Referee aber nicht sah. Bei “Best of the Best” wird es zu einem Rematch um den Titel kommen


CZW World Heavyweight Championship Four-Way Match
MASADA besiegt Scotty Vortekz (c), DJ Hyde & Devon Moore///TITELWECHSEL\\\


Aerial Assault – “Best of the Best” Qualifying Match
Samuray Del Sol & Uhaa Nation besiegen Ryan McBride, Lucky, Rory Mondo, Shane Strickland, Latin Dragon & Niles Young


Fußball News

Bundesliga

Spieltag / Tabelle

Dortmund - Stuttgart : 4:4

Augsburg - 1. FC Köln : 2:1

Leverkusen - Freiburg : 0:2

Bremen - Mainz 05 : 0:3

Lautern - HSV : 0:1

Nürnberg - FC Bayern : 0:1

Hertha BSC - Wolfsburg : 1:4

Hannover - Gladbach : 2:1

Hoffenheim - Schalke : 1:1


1 Borussia Dortmund Punkte:63
2. FC Bayern München Punkte:60
3. FC Schalke 04 Punkte: 54
4. Borussia Mönchengladbach Punkte: 51
5. Hannover 96 Punkte:41
6. VfB Stuttgart Punkte:40
7. Bayer Leverkusen Punkte:40
8. SV Werder Bremen Punkte:40
9. VfL Wolfsburg Punkte:40
10. 1899 Hoffenheim Punkte:34
11. 1. FSV Mainz 05 Punkte:33
12. 1. FC Nürnberg Punkte:31
13. SC Freiburg Punkte:31
14. FC Augsburg Punkte:30
15. Hamburger Punkte:30
16. 1. FC Köln Punkte:28
17. Hertha BSC Punkte:26
18. 1. FC Kaiserslautern Punkte:20
Die ersten 3 Mannschaften qualifizieren sich direkt für die Champions League.
Die Mannschaft auf Platz 4 nimmt an der Champions League-Qualifikation teil.
Die Mannschaften auf Platz 5 bis 6 qualifizieren sich für die Europa League.
Die Mannschaft auf Platz 16 kommt in die Relegation zur 2. Bundesliga.
Die beiden letzten Mannschaften steigen in die 2. Bundesliga ab.


Köln: Novakovic, Petit, Pezzoni und Andrezinho bleiben zuhause
Mit einem 20-Mann-Kader werden sich die Kölner von Mittwoch bis Donnerstagabend ins Hotel Klosterpforte nach Marienfeld aufmachen. Nicht mit dabei sein werden Milivoje Novakovic, Petit, Andrezinho und Kevin Pezzoni, die separat in Köln trainieren sollen. Die Maßnahme begründete Solbakken sportlich, nämlich damit, dass die vier Akteure für die Begegnung gegen Werder Bremen am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker online) keine Rolle spielen würden und nicht für die Startelf oder einen Platz auf der Reservebank in Frage kämen. "Sie sollen in Ruhe nachdenken", so Solbakken. Ab Sonntag ist dann wieder offen, ob sie wieder zum Kader stoßen. Die Chance, sich im Training anzubieten, erhalten sie.

Für einen gilt dies aber nicht mehr: Andrezinho bleibt das Verletzungspech treu, der Brasilianer zog sich am Dienstag einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zu. Die Saison und damit wohl auch seine Zeit beim 1. FC Köln sind damit aller Voraussicht nach vorzeitig beendet. Denn der Vertrag des 30-Jährigen, der bereits in der Vorrunde wegen eines Innenbandrisses monatelang ausfiel, läuft am 30. Juni 2012 aus.

Kapitän bleibt, wie Solbakken am Montag schon durchblicken lassen hatte, Pedro Geromel. Auch der Innenverteidiger muss sich nach drei ganz schwachen Auftritten (kicker-Noten: 5,0/5,5/5,0) jedoch beweisen und den Norweger im Training davon überzeugen, ihn von Beginn an aufzustellen.Am Dienstag hatte der FC komplett dicht gemacht: Beide Trainingseinheiten fanden hinter verschlossenen Türen statt, selbst das klubeigene "FC-TV" durfte keine Aufnahmen machen. Interviewanfragen an Spieler wurden nicht beantwortet, nur Trainer Solbakken sprach nach der zweiten Trainingseinheit am Nachmittag in der Mixed Zone mit den Journalisten. Vormittags waren bis auf Sascha Riether (Infekt) alle Spieler dabei gewesen.


Hamburg: Personalnotstand auf diversen Positionen
Stammtorhüter Jaroslav Drobny musste am Dienstag das Training
abbrechen, der Tscheche verletzte sich am Daumen. Ein Ausfall des
32-Jährigen würde HSV-Coach Thorsten Fink vor Probleme stellen, denn
Ersatzkeeper Tom Mickel fällt wegen eines Handbruchs sicher aus.
Drobny
bekam im Training einen Ball unglücklich gegen die Hand. Nach dem
Vorfall fuhr er zum Arzt, einer ersten Untersuchung wird eine weitere am
Mittwoch folgen. Erst danach wird feststehen, ob und, falls ja, wie
lange Drobny pausieren muss.
Sollte Drobny tatsächlich ausfallen,
hat der HSV einen eklatanten Torwartengpass. Routinier Sven Neuhaus,
der am Mittwoch seinen 34. Geburtstag feiert, sitzt bereits seit dem 22.
Spieltag auf der Bank der Hanseaten. Er war eigentlich nur als
Trainings-Keeper an die Elbe geholt worden. Ein weiterer Kandidat wäre
Tino Dehmelt (20) aus der Zweiten (17 RL-Einsätze).
Jaroslav
Drobny hat sich in dieser Saison als Stammtorhüter etabliert. Nach einem
schwächeren Auftakt stabilisierte er sich in seinen Leistungen und kam
bisher in allen 28 Partien über die volle Distanz zum Einsatz. Auch im
DFB-Pokal bestritt er alle drei Spiele. Sala fällt drei Wochen aus Notstand
auf der Torwartposition, Notstand in der Zentrale, wo Kacar und Rincon
ausfallen, Notstand auf der rechten Bahn. Dort fehlt schon Dennis
Diekmeier wegen eines Bänderrisses. Ebenfalls einen Bänderriss im
Knöchel beklagt nun auch Jacopo Sala, der als Diekmeier-Vertreter hätte
spielen können. Wen Fink nun auf rechts aufstellen wird, ist völlig
offen.




Hamburg:Personalsorgen bei den Hanseaten
Die Rückrunde verläuft für Bruma wahrlich nicht nach Wunsch. In seinen vier Startelf-Einsätzen kommt der Abwehrspieler auf einen kicker-Notenschnitt von 4,875 - in der Pfalz hatte Trainer Thorsten Fink nicht mal einen Platz auf der Bank für ihn frei. Michael Mancienne hat ihm in der Innenverteidigung den Rang erstmal abgelaufen.

Das wird wohl auch gegen Leverkusen so bleiben - doch aufgrund der Personalsorgen bei den Hansestädtern winkt Bruma nun eine Chance auf einer anderen Position. Zur Auswahl: die rechte Abwehrseite und das defensive Mittelfeld.

Denn dort hakt's personell nach den Ausfällen von Jacopo Sala, Dennis Diekmeier (beide Bänderriss im Sprunggelenk), Gojko Kacar (Gelbsperre) und Tomas Rincon (Schienbeinverletzung). Wer die vakanten Stellen einnimmt, bleibt vorerst offen. "Alle Spieler haben die Möglichkeit, sich bei mir im Training aufzudrängen", betonte Fink.Davon gibt es in Hamburg reichlich. Fink will die Trainingsintensität hoch halten, auch am Mittwoch stehen wieder zwei Einheiten auf dem Programm. "Das 1:0 in Kaiserslautern war nur ein Sieg. Jeder sieht die Tabelle, wir müssen bis zum Saisonende kämpfen", erklärte der Coach.




Mainz: Nach Zidans Beschwerde über Nichtberücksichtigung
Der ägyptische Neuzugang, der in den sechs Einsätzen sechs Tore erzielte, hatte sich via "Bild" darüber beschwert, gegen Werder Bremen nicht eingewechselt worden zu sein. "Dass der Trainer mich aus taktischen Gründen mal rauslässt, muss ich akzeptieren. Dass er mich aber gar nicht einwechselt, ist ein Schlag für mich", wurde der 30-Jährige zitiert. "Ich bin nicht von Dortmund weg, um in Mainz auf der Bank zu sitzen."

Tuchel wurde nach eigenen Worten erst auf der Jubiläumsfeier von Christian Heidel am Montagabend mit den Aussagen konfrontiert. "Wir haben zwei Sätze darüber geredet, es gibt Wichtigeres. Ich habe es noch nicht gelesen und ich möchte es auch gar nicht und womöglich noch anfangen, etwas hineinzuinterpretieren", betont der Coach. "Ich bin total klar mit Mo und er ist total klar mit mir."

Normalerweise reagiert Tuchel extrem empfindlich, wenn Spieler ihre Einzelinteressen über den Erfolg der Mannschaft stellen. Vor kurzem hatte der Fußballlehrer seinen Kapitän und jahrelangen Stamminnenverteidiger Nikolce Noveski (32) ausdrücklich gelobt, weil sich der Mazedonier nach seiner zwischenzeitlichen Verbannung auf die Bank mit öffentlichen Äußerungen zurückgehalten hatte.Zidans verbale Entgleisung erläutert Tuchel so: "Wenn man extrovertierte Spieler möchte, die in besonderen Situationen die Tore schießen, die sich trauen, den entscheidenden Elfmeter zu nehmen und man trifft unpopuläre Entscheidungen gegen sie, kannst man plötzlich nicht erwarten, dass ausgerechnet dieser Spieler introvertiert wird." Und weiter: "Den Offensivspieler gibt es nicht, der in Serie trifft und in so einer Situation an die Mannschaft denkt."

Tuchels Gründe, den Ägypter gegen Bremen auf der Bank zu lassen, waren komplett nachvollziehbar. Gegen Augsburg und gegen Hertha BSC lieferte Zidan zwei sehr schwache Auftritte ab (kicker-Noten 4,5/5,0), zudem sind sein Fitnesszustand und seine Laufleistung noch weit von den Maßstäben entfernt, die der Trainer von seinen Offensivkräften erwartet. "Zidans Tore waren außergewöhnlich, aber seine Spiele waren alle nicht so, dass man vor spielerischer Klasse in Ohnmacht gefallen ist. Er war noch in keinen Spiel am Limit, aber wie denn auch. Der Junge hatte in Dortmund zweieinhalb Jahre keine Wettkampfpraxis, keine Wettkampfhärte."

Weil auch Adam Szalai (24) nach einjähriger Verletzungspause noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte ist, wird Tuchel "die beiden auch weiterhin vor sich selbst schützen", wenn er es für nötig hält. "Ich weiß, dass ich beide auch am vorletzten Spieltag noch brauche. Und weil das so ist, wird es ab und zu einen Cut geben." Es ist nicht auszuschließen, dass Zidan auch in Stuttgart nicht in der Startelf steht. "Das muss er aushalten können", sagt Tuchel.


2.Liga
Spieltag / Tabelle
Alemannia Aachen - Dynamo Dresden: 0:1 (0:0)

Eintracht Braunschweig - SC Paderborn 07: 0:0 (0:0)

Eintracht Frankfurt - VfL Bochum: 3:0 (3:0)

TSV 1860 München - Hansa Rostock: 0:1 (0:0)

FC Erzgebirge Aue - SpVgg Greuther Fürth: 1:1 (0:1)

FC Energie Cottbus - FSV Frankfurt: 1:1 (1:0)

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin: 2:0 (1:0)

FC Ingolstadt 04 - MSV Duisburg: 1:1 (0:0)

Fortuna Düsseldorf - FC St. Pauli: 0:0 (0:0)



1.Eintracht Frankfurt Punkte:61
2.SpVgg Greuther Fürth Punkte:60
3.Fortuna Düsseldorf Punkte:54
4.FC St. Pauli Punkte: 52
5.SC Paderborn 07 Punkte:51
6.TSV 1860 München Punkte:46
7.Eintracht Braunschweig Punkte:39
8.1. FC Union Berlin Punkte:39
9.Dynamo Dresden Punkte:36
10.VfL Bochum Punkte:31
11.FC Energie Cottbus Punkte:31
12.FC Erzgebirge Aue Punkte:31
13.FC Ingolstadt 04 Punkte:29
14.FSV Frankfurt Punkte:29
15.MSV Duisburg Punkte:28
16.Karlsruher SC Punkte:23
17.Alemannia Aachen Punkte:21
18.Hansa Rostock Punkte:20
Die beiden ersten Mannschaften steigen in die Bundesliga auf.
Die Mannschaft auf Platz 3 kommt in die Relegation zur Bundesliga.
Die Mannschaft auf Platz 16 kommt in die Relegation zur 3. Liga.
Die beiden letzten Mannschaften steigen in die 3. Liga ab.



Braunschweig: 22-Jähriger mit guter Vorstellung
Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht überraschte beim Braunschweiger 0:0 gegen Paderborn mit der Aufstellung von Pierre Merkel in der Startelf nicht nur den Angreifer. "Ich habe erst mittags bei der Mannschaftsbesprechung erfahren, dass ich beginnen soll", erzählte Merkel, der zuvor erst sechsmal in der 2. Liga von der Bank kam. Und fast hätte Lieberknecht mit seinem Schachzug, den hoch aufgeschossenen Merkel neben Kumbela im Sturm aufzubieten, einen richtig großen Coup gelandet. Doch dessen Kopfball nach 33 Minuten prallte gegen die Torlatte und bei seiner zweiten Großchance (47.) verhinderte Kruse den zweiten Saisontreffer des 22-Jährigen. "Da habe ich mich schon geärgert", gab Merkel später zu.
Nach 78 Minuten nahm ihn Lieberknecht vom Feld. Den Gang in die Kabine konnte er unter tosendem Beifall der 20.000 Eintracht-Fans genießen: "Da hat es am ganzen Körper gekribbelt."

Bochum: "Nicht zweitliga-tauglich"
Vor ziemlich genau zwei Jahren spielten sie noch um Bundesligapunkte gegeneinander. Nun steht die Frankfurter Eintracht vor der Rückkehr ins Oberhaus - für den VfL Bochum geht es darum, nicht sogar den Totalschaden zu erleben. "Ich bin froh, dass wir nach dem 0:3 nicht auseinandergefallen sind", bekannte Trainer Andreas Bergmann leicht erschüttert.Bochums Routinier Marcel Maltritz (33) brachte die schlimme Vorstellung auf den Punkt: "Wie wir uns bei den Gegentoren angestellt haben, das war nicht einmal zweitliga-tauglich."

Der VfL erlebt die schlimmste Phase seiner jüngeren Vereinsgeschichte. Anfällig in der Abwehr, total harmlos im Angriff, in den jüngsten fünf Spielen viermal ohne eigenen Torerfolg - da läuten alle Alarmglocken.

Karlsruhe und Aachen heißen die nächsten Gegner, da steht der VfL mächtig unter Druck, nicht vollends abzurutschen. Früh war das Saisonziel Aufstieg nicht mehr zu realisieren, alles schien auf einen Mittelfeldplatz herauszulaufen. Nun heißt das Thema: Abstiegskampf.

Fürth: Fürth holt Junioren-Nationalspieler Pledl
Der aufstiegsambitionierte Zweitligist SpVgg Greuther Fürth bastelt am Kader der Zukunft. Die Franken, derzeit Tabellenzweiter der Zweiten Liga, haben Thomas Pledl unter Vertrag genommen. Der 17-Jährige ist zentraler Mittelfeldspieler und kommt von den A-Junioren des TSV 1860 München nach Fürth.Pledl, der am 23. Mai sein 18. Lebensjahr vollendet, unterzeichnet bei der SpVgg einen bis zum 30. Juni 2016 datierten Vierjahres-Kontrakt. Siebenmal trug Pledl bis dato das Trikot der deutschen U-18-Nationalmannschaft.

"Wir sind überzeugt von seinem großen Talent und Potenzial", sagt SpVgg Greuther Fürths Präsident Helmut Hack. Die Fürther hätten Pledl bereits seit langer Zeit mehrfach intensiv beobachtet.

Die Franken klopfen derzeit vehement ans Tor zur Bundesliga. Zwar musste Greuther Fürth durch das jüngste 1:1 bei Erzgebirge Aue Bundesliga-Absteiger Eintracht Frankfurt die Tabellenführung überlassen, der Vorsprung der Büskens-Elf auf den Aufstiegsrelegationsplatz beträgt sechs Spieltage vor dem Saisonende aber sechs Punkte.


Dresden: Fiel Abstieg kein Thema mehr - Kegel überrascht Fort fällt mit Bänderriss aus - Hesl ist wieder fit
Im Dresdner Lager war man sich einig: Das elfte Saisontor von Zlatko Dedic zum 1:0-Sieg in Aachen sollte den Klassenerhalt gesichert haben. "Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn noch etwas passiert", bewerte Kapitän Cristian Fiel den Sieg über seinen Ex-Verein Aachen. Unterdessen war Dresdens Trainer Ralf Loose "nach einer nicht so erfolgreichen Phase" vom Auftritt seines Teams angetan: "Die Raumaufteilung bei Ballbesitz war besser als zuletzt. Das Tor hat uns dann mehr Sicherheit gegeben, um das Spiel über die Runden zu schaukeln."

Der Coach überraschte in der Startelf mit Maik Kegel auf der rechten Außenbahn. Das Eigengewächs kam für Robert Koch (Gelb-Rot-Sperre) zum Zug und überzeugte mit exakten Zuspielen und genauen Flanken. Den 22-Jährigen hatte vor dem Anpfiff kaum einer auf dem Zettel, zumal Kegel wenige Tage zuvor ein Vertragsangebot der Dresdner abgelehnt hatte. Der technisch beschlagene Mittelfeldspieler galt bisher als Dauertalent, das auf den endgültigen Durchbruch wartet.
Fort: Außenbandriss im Sprunggelenk

Vor der kommenden Partie am Ostersamstag zu Hause gegen Eintracht Braunschweig plagen Loose aber neue Verletzungssorgen. So muss Dynamos Coach in den kommenden Wochen auf Pavel Fort verzichten. Der Stürmer erlitt im Training einen Außenbandriss im Sprunggelenk, zwei weitere Bänder sind angerissen. Abwehrspieler Jens Möckel zog sich eine Innen- und Außenbanddehnung im linken Knie zu. Der Innenverteidiger wird sich voraussichtlich Ende der Woche einem Belastungstest im Mannschaftstraining unterziehen.

Ebenfalls nicht am Mannschaftstraining teilnehmen konnten Fiel und Marcel Heller, die beide an einer hartnäckigen Erkältung leiden.

Der zuletzt verletzte Torwart Wolfgang Hesl indes sorgte für positive Nachrichten. Eine Untersuchung ergab, dass die Fraktur am kleinen Finger seiner linken Hand komplett ausgeheilt sei, wie der Verein mitteilte.


Hamburg: Sportgericht spricht Geldstrafe aus
Teurer Kassenrollenwurf für die Kiez-Kicker Der FC St. Pauli hatte mit seinem Einspruch vor dem Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zwar Erfolg, muss für den Kassenrollenwurf eines Fans gegen Eintracht Frankfurts Kapitän Pirmin Schwegler aber dennoch eine Geldstrafe hinnehmen. Der Vorsitzende Richter Goetz Eilers verurteilte die Hamburger am Donnerstag in Frankfurt/Main in der Berufungsverhandlung zur Zahlung von 50.000 Euro.Am 27. Februar lautete das Urteil gegen die Hanseaten in erster Instanz, im nächsten Heimspiel 5800 Stehplätze nicht besetzen zu dürfen. Dies wäre gleichbedeutend gewesen mit einem Einnahmeausfall von mindestens 63.000 Euro. Sowohl die Kiez-Kicker als auch der DFB-Kontrollausschuss hatten dagegen Einspruch eingelegt.

Ein 20-jähriger Abiturient und St. Pauli-Anhänger hatte im Spiel gegen Frankfurt am 19. Dezember eine Papierrolle geworfen, dabei Schwegler am Kopf getroffen und leicht verletzt.


3.Liga

Spieltag / Tabelle
Wacker Burghausen - SV 1916 Sandhausen: 0:0 (0:0)

Jahn Regensburg - Preußen Münster: 2:1 (0:0)

FC Rot-Weiß Erfurt - 1. FC Saarbrücken: 1:1 (0:1)

VfL Osnabrück - Rot-Weiß Oberhausen: 1:1 (1:0)

VfR Aalen - Chemnitzer FC: 0:2 (0:1)

SV Darmstadt 98 - SpVgg Unterhaching: 0:0 (0:0)

Arminia Bielefeld - Kickers Offenbach: 1:1 (1:0)

SV Wehen Wiesbaden - 1. FC Heidenheim 1846: 1:2 (0:0)

SV Werder Bremen II - SV Babelsberg 03: 1:2 (0:2)

VfB Stuttgart II - FC Carl Zeiss Jena: 3:0 (2:0)




1.SV 1916 Sandhausen Punkte: 57
2.VfR Aalen Punkte: 56
3.Chemnitzer FC Punkte: 53
4.1. FC Heidenheim 1846 Punkte: 51
5.Jahn Regensburg Punkte: 50
6.Wacker Burghausen Punkte: 49
7.FC Rot-Weiß Erfurt Punkte: 47
8.Kickers Offenbach Punkte:46
9.1. FC Saarbrücken Punkte:43
10.VfL Osnabrück Punkte:43
11.Preußen Münster Punkte:41
12.SV Darmstadt 98 Punkte:40
13.VfB Stuttgart II Punkte:39
14.Arminia Bielefeld Punkte:38
15.SV Babelsberg 03 Punkte:37
16.SV Babelsberg Punkte:37
17.Rot-Weiß Oberhausen Punkte:36
18.SV Wehen Wiesbaden Punkte:35
19.FC Carl Zeiss Jena Punkte:29
20.SV Werder Bremen II Punkte:22
Die beiden ersten Mannschaften steigen in die 2. Bundesliga auf.
Die Mannschaft auf Platz 3 kommt in die Relegation zur 2. Bundesliga.
Die letzten 3 Mannschaften steigen in die Regionalliga ab.


Saarbrücken: Verträge von Ziemer und Co. laufen aus
Saarbrücken hat nach zuvor zwei Siegen in Erfurt erstmals wieder Punkte hergegeben. Bei Trainer Jürgen Luginger überwog am Ende der Ärger: "Vorher wären wir mit dem Punkt zufrieden gewesen, aber wir hätten aufgrund der guten Chancen auch gewinnen können." Für Unruhe sorgte auch die Meldung, dass die Vertragssituation bei einigen Spielern wie Leistungsträger Ziemer noch ungeklärt ist.In einer schwachen ersten halben Stunde kam der FCS in Erfurt kaum aus der eigenen Hälfte - bis Johannes Wurtz aus dem Nichts traf. "Ufuk Özbek hat den Ball gut vorgelegt und ich hab ihn unter die Latte geknallt", beschreibt der künftige Bremer seinen achten Saisontreffer. Marius Laux, Ufuk Özbek und Martin Forkel vergaben gegen Ende weitere Möglichkeiten, sodass es beim Remis blieb. Saarbrücken bleibt damit mit 43 Zählern im Niemandsland der Tabelle.

Für mehr Aufsehen sorgt da fast schon die Vertragssituation von Leistungsträgern wie Marcel Ziemer, Yannick Bach, Manuel Stiefler und Ufuk Özbek, deren Verträge allesamt im Sommer auslaufen. Besonders schmerzlich wäre der Verlust von Torjäger Ziemer (zehn Saisontore). An dem Stürmer soll der 1. FC Kaiserslautern im Falle des Abstiegs aus der 1. Bundesliga Interesse haben. "Ich habe jedenfalls davon noch nichts gehört. Mein Ansprechpartner ist der FCS", so Ziemer, der von 2004 bis 2009 für den FCK aktiv war, gegenüber der "Saarbruecker Zeitung".

Auch Ziemers Offensivpartner Stiefler und Özbek sollen bleiben. "Wir haben in Liga und Pokal noch zehn Spiele, als Fußballer sollte man Gas geben und sich keine Gedanken machen. Das schadet nur", blockt Özbek derzeit Anfragen über eine Vertragsverlängerung ab.




Erfurt: Erfurt legt Einspruch ein
Neben zwei wichtigen Zählern verlor Rot-Weiß Erfurt unter der Woche im
Nachholspiel beim 1:1 gegen Darmstadt auch Gaetano Manno. Der
Mittelfeldspieler hatte in der 62. Minute nach einem groben Foulspiel
die Rote Karte gesehen und wurde vom DFB-Sportgericht für drei Spiele
gesperrt. Die Erfuter wollen gegen die Sperre nun Einspruch einlegen.
Man hoffe auf eine mildere Strafe, heißt es auf der RWE-Website. Am
kommenden Samstag gegen Saarbrücken wird Manno aber in jedem Fall
fehlen.

Fraglich ist zudem der Einsatz von Bernd Rauw, der gegen Darmstadt
eine Rückenprellung erlitt. Nach zwei Remis in Folge wollen sich die
Thüringer mit einem Sieg gegen den FCS zurück im Aufstiegsrennen melden:
"Wir werden für den Aufstieg kämpfen, bis es nicht mehr geht", äußerte
Innenverteidiger Joan Oumari gegenüber der "Thüringer Landeszeitung".

Manno hatte in dieser Saison bislang 27 Einsätze und kommt auf vier Tore und fünf Assists.


Schweiz Super League
Grasshopper Zürich - FC Sion: 0:2 (0:1)

FC Thun 1898 - FC Basel: 2:3 (1:2)

Neuchâtel Xamax - FC Luzern: -:-

Lausanne Sports - Servette Genf: 3:1 (1:1)

FC Zürich - Young Boys Bern: 2:2 (1:0)




1.FC Basel Punkte: 55

2.FC Luzern Punkte: 41

3.Young Boys Bern Punkte: 39

4.FC Thun 1898 Punkte: 34

5.Servette Genf Punkte: 34

6.FC Zürich Punkte: 31

7.Grasshopper Zürich Punkte: 23

8.Lausanne Sports Punkte: 17

9.FC Sion Punkte: 9
10.(Neuchâtel Xamax) Punkte: (26)

Die erste Mannschaft nimmt an der Champions League-Qualifikation teil.

Die Mannschaften auf Platz 2 bis 3 qualifizieren sich für die Europa League.


Die Mannschaft auf Platz 9 kommt in die Relegation.
Die letzte Mannschaft steigt ab.36 Punkte Abzug für FC Sion wegen Einsatzes nicht berechtigter Spieler
Neuchâtel Xamax: Lizenz entzogen


Österreich Bundesliga
Sturm Graz - SV Ried: 0:0 (0:0)

FC Wacker Innsbruck - SV Kapfenberg: 2:0 (1:0)

FC Admira - SK Rapid Wien 0:4 (0:1)

SC Wiener Neustadt - SV Mattersburg: 0:0 (0:0)

Austria Wien - RB Salzburg: 1:1 (1:0)




1.RB Salzburg Punkte: 46
2.SK Rapid Wien Punkte: 45
3.SV Ried Punkte: 41
4.Austria Wien Punkte: 41
5.FC Wacker Innsbruck Punkte:39
6.Sturm Graz Punkte:38
7.FC Admira Punkte:38
8.SV Mattersburg Punkte:32
9.SC Wiener Neustadt Punkte:30
10.SV Kapfenberg Punkte: 18
Die erste Mannschaft nimmt an der Champions League-Qualifikation teil.
Die Mannschaften auf Platz 2 bis 3 qualifizieren sich für die Europa League.
Die letzte Mannschaft steigt ab.



England Premier Legaue
Wigan - Bromwich: 1:1

Fulham - Swansea: 0:3

Wolverhampton - Man. United: 0:5

Newcastle - Norwich: 1:0

Blackburn - Sunderland: 2:0

Tottenham - Stoke: 1:1

Man. City - Chelsea: 2:1

Queen´s Park - Liverpool: 3:2




1.Manchester United Punkte:76
2.Manchester City Punkte: 71
3.FC Arsenal Punkte:58
4.Tottenham Hotspur Punkte: 58
5.FC Chelsea Punkte:53
6.Newcastle United Punkte:53
7.FC Everton Punkte:43
8.FC Liverpool Punkte:42
9.FC Sunderland Punkte: 41
10.FC Fulham Punkte: 39
11.Swansea City Punkte: 39
12.Norwich City Punkte:39
13.Stoke City Punkte: 38
14.West Bromwich Albion Punkte: 36
15.Aston Villa Punkte:33
16.Bolton Wanderers Punkte: 29
17.Queens Park Rangers Punkte:28
18.Blackburn Rovers Punkte:28
19.Wigan Athletic Punkte:28
20.Wolverhampton Wanderers Punkte: 22
Die ersten 3 Mannschaften qualifizieren sich direkt für die Champions League.
Die Mannschaft auf Platz 4 nimmt an der Champions League-Qualifikation teil.
Die Mannschaft auf Platz 5 qualifiziert sich für die Europa League.
Die letzten 3 Mannschaften steigen in die Championship ab.
avatar
Hagster
World Champion
World Champion

Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 14.07.11
Alter : 26
Ort : Braunschweig
WB Managername : boomer


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ausgabe 2

Beitrag  InsaneJay am Mo Apr 09 2012, 16:11

da hast du dir aber mühe gemacht^^

kommt jetzt regelmäßig was?

ich wollte den Zeitungsbereich fast wieder wegmachen ^^
avatar
InsaneJay
HEART AND SOUL

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 23.09.10
Alter : 27
Ort : Lutherstadt Wittenberg
WB Managername : InsaneJay


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ausgabe 2

Beitrag  Hagster am Mi Apr 11 2012, 15:20

na klar ^^

ich versuche jeden mittwoch eine zu machen ^^
avatar
Hagster
World Champion
World Champion

Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 14.07.11
Alter : 26
Ort : Braunschweig
WB Managername : boomer


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ausgabe 2

Beitrag  InsaneJay am Mi Apr 11 2012, 16:02

wow.

Heute ist Mittwoch. Ich warte. Very Happy
avatar
InsaneJay
HEART AND SOUL

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 23.09.10
Alter : 27
Ort : Lutherstadt Wittenberg
WB Managername : InsaneJay


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ausgabe 2

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten