Heute ist
Fr Nov 16 2018, 08:59.

Dein letzter Besuch war am
.

Unser Forum gibt es seit dem

Di Sep 21 2010, 10:44.
Das sind
2978 Tage.

Du bist seit dem
registriert.

In 216 Themen
wurden 2223 Beiträge geschrieben.

39 Beiträge wurden von dir verfasst.


Ausgabe 6

Nach unten

Ausgabe 6

Beitrag  Hagster am Mi Mai 02 2012, 17:49

Allgemeine Zeitung Brigada

Wrestling

WB News

Top 10 Manager
1. (1) Tendo - 191430 Punkte
2. (4) Ando - 116147 Punkte
3. (2) Crusher - 113484 Punkte
4. (3) InsaneOutsider - 107273 Punkte
5. (6) Twized - 95646 Punkte
6. (5) BavarianMetalhead - 93361 Punkte
7. (8 ) King Cyrax - 89636 Punkte
8. (7) Blumenkohl - 83914 Punkte
9. (10) FlixWixi - 77060 Punkte
10. (11) BLACKPANTER - 75119 Punkte

Namens Änderung
Sunrize -zu- fsdfadsaftwae -zu- CoP x3genTwie Normal halt
Jesse Ritch -zu- Kaval
Stephen Farrelly -zu- Castiel
Trucherchamp -zu- GenUpYo
Ve1vet Sky -zu- Priceless (Bryci)

WWE

Extreme Rules 2012
29.04.2012 – Rosemont, Illinois

Pre-Show

WWE United States Championship
Santino Marella (c) besiegt The Miz via Pinfall

Main Show

Falls Count Anywhere Match
Randy Orton besiegt Kane via Pinfall

“The Funkasaurus” Brodus Clay (w/ Hornswoggle, Cameron Lynn & Naomi Night) besiegt Dolph Ziggler (w/ Jack Swagger & Vickie Guerrero) via Pinfall

WWE Intercontinental Championship
Tables Match
Cody Rhodes besiegt Big Show (c) via Stipulation —--TITELWECHSEL---

World Heavyweight Championship
Two Out of Three Falls Match
Sheamus (c) besiegt Daniel Bryan via Stipulation [2:1]

Handicap Match
Ryback besiegt Aaron Relic & Jay Hatton via Pinfall

WWE Championship
Chicago Street Fight
CM Punk (c) besiegt Chris Jericho via Pinfall

WWE Divas Championship
Layla besiegt Nikki Bella (c) (w/ Brie Bella) via Pinfall —--TITELWECHSEL---
Extreme Rules Match – If Lesnar wins, RAW will be renamed Monday Night RAW: Starring Brock Lesnar
John Cena besiegt Brock Lesnar via Pinfall

RAW Supershow Results 30.04.2012
30.04.2012 – Dayton, Ohio

Non-Title Beat The Clock Challenge – Match #1
The Miz besiegt Santino Marella (c) via Skull Crushing Finale (04:18)

WWE Divas Championship – Triple Threat Match
Layla (c) besiegt Brie Bella und Nikki Bella via Roll-Up, nachdem sich die beiden Zwillinge zuvor gestritten haben

Beat The Clock Challenge – Match #2
Chris Jericho vs. Big Show endet nach Ablauf der Zeit, als der Referee den zehnten Count gegen Big Show, der über eine Absperrung am Ring gefallen ist, zeigen will und die finale Sirene ertönt (04:18)

“The Funkasaurus” Brodus Clay (w/ Cameron Lynn & Naomi Night) besiegt JTG via Big Splash

Beat The Clock Challenge – Match #3
Randy Orton besiegt Jack Swagger (w/ Vickie Guerrero) via RKO (04:16)

WWE Tag Team Championship
Kofi Kingston & R-Truth besiegen Epico & Primo (w/ Rosa Mendes) (c) via Trouble in Paradise von Kofi Kingston gegen Epico —--TITELWECHSEL---

Beat The Clock Challenge – Match #4
Kane vs. The Great Khali endet nach Ablauf der Zeit von 04:16 Minuten


Beat The Clock Challenge – Match #5
Daniel Bryan besiegt Jerry “The King” Lawler via YES! Lock Submission (02:20)

Friday Night SmackDown! Results 27.04.2012
27.04.2012 – Grand Rapids, Michigan

Non-Title Match
Big Show (c) besiegt Alberto Del Rio (w/ Ricardo Rodriguez) via DQ, nachdem Cody Rhodes in das Match eingreift und Big Show hinterrücks attackiert

Non-Title Match
Nikki Bella (w/ Brie Bella) (c) besiegt Alicia Fox via Bella Buster nach der Twin Magic

Tag Team Match
Titus O’Neil & Darren Young besiegen Ezekiel Jackson & Yoshi Tatsu via Hart Attack Combo Move gegen Yoshi Tatsu

Tryout Match – Special Guest Ring Announcer: Aksana
Antonio Cesaro (w/ Aksana) besiegt Tyson Kidd via Gotch Style Neutralizer nach dem Swiss Death

The Great Khali besiegt Cody Rhodes via Punjabi Plunge

Ryback besiegt den lokalen Wrestler Jacob Kaye via High-Angle Fisherman’s Suplex

Non-Title Match
Sheamus (c) besiegt Mark Henry via Brogue Kick

Chris Jericho vor Auszeit im August 2012
Wie f4wonline berichtet, wird Chris Jericho vom 15. August – 30. September 2012 eine kleine Auszeit von der WWE nehmen, um mit seiner Musikband “Fozzy” an der “Rockstar Uproar Tour” teilzunehmen.

Chris Jericho wird somit am diesjährigen WWE SummerSlam 2012 Pay-Per-View nicht teilnehmen können und möglicherweise nach Abschluß der Tour, wieder rechtzeitig zum WWE Survivor Series 2012 Pay-Per-View “fulltime” zur WWE zurückkehren.

Es kann somit erwartet werden, dass Chris Jericho noch vor dem 15. August 2012 aus den WWE TV-Shows geschrieben wird.

Brock Lesnar rastet nach WWE Extreme Rules 2012 aus und zerlegt Umkleideraum
Wie Mike Johnson vom PWInsider berichtet, soll es beim WWE Extreme Rules 2012 Pay-Per-View unmittelbar nach dem Extreme Rules Match zwischen John Cena und Brock Lesnar backstage zu einem Zwischenfall gekommen sein, wo ein wütender Brock Lesnar die Offiziellen der WWE angebrüllt und einen kompletten Umkleideraum zerlegt haben soll.

Grund für den Ausraster von Brock Lesnar soll die Promo von John Cena gewesen sein, die er nach seinem Sieg im Extreme Rules Match gegen Brock Lesnar im Ring hielt. Ursprünglich war vorgesehen, dass John Cena trotz seines Sieges so fertig sein sollte, dass er von den Sanitätern aus der Halle getragen werden sollte, wodurch Brock Lesnar anschließend trotz Niederlage stark ausgesehen hätte. Nachdem John Cena sich jedoch nicht an die Absprache gehalten hatte und eine Promo hielt, soll sich Brock Lesnar hintergangen gefühlt haben und backstage ausgerastet sein. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht bekannt, wie man Brock Lesnar wieder beruhigen konnte.

Weiter berichtet der PWInsider, dass der Angle mit Triple H aus der dieswöchigen RAW Supershow als eine Möglicheit geplant gewesen ist, um Brock Lesnar vorerst aus den TV-Shows zu schreiben. Das Verhältnis zwischen Brock Lesnar und der WWE, soll nach dem besagten Vorfall nach WWE Extreme Rules 2012 alles andere als gut sein.

Ausraster von Brock Lesnar bei Extreme Rules 2012 nur ein Work?
Wie f4wonline nun berichtet, sollen viele Beobachter der Meinung sein, dass der Backstage-Angle nach dem WWE Extreme Rules 2012 Pay-Per-View, wo Brock Lesnar einige WWE Offizielle angebrüllt und einen kompletten Umkleideraum zerlegt haben soll, lediglich von den WWE Offiziellen und Brock Lesnar gespielt worden ist, während andere Beobachter widerum meinen, dass dies kein Work gewesen ist und Brock Lesnar lediglich damit signalisieren wollte, dass er die WWE nicht braucht und er jederzeit kündigen könnte, wenn er wollte.

Neben dem Backstage-Angle um den zerlegten Umkleidraum, soll auch eine Szene aus dem Extreme Rules Match zwischen John Cena und Brock Lesnar ein weiterer Streitpunkt sein, als Brock Lesnar bei seinem ersten Sprung aus dem Ring gestürzt ist und sich beinahe schwer am Knie verletzt hätte. So soll Brock Lesnar der Meinung sein, dass John Cena das oberste Seil absichtlich heruntergezogen hätte, um ihn schwer verletzen zu wollen. Auch hierbei sollen sich Beobachter nicht sicher sein, ob der Unmut von Brock Lesnar nur Work oder echt ist.

The Bella Twins entlassen
Wie WWE.com berichtet, wurden The Bella Twins (Brie & Nikki Bella) nach ihrer Niederlage im WWE Divas Championship Match gegen Layla in der dieswöchigen RAW Supershow backstage umgehend von Executive Administrator Eve Torres gefeuert, um die beiden Zwillinge aus den Shows zu schreiben.
https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=-sU3j8AqXLQ

Info zur Entlassung von The Bella Twins
Wie PWInsider berichtet, sollten The Bella Twins (Brie & Nikki Bella) eigentlich bereits bei WWE Extreme Rules 2012, unmittelbar nach Nikki Bella’s Titelverlust, aus den Shows geschrieben werden, indem sie von einer zurückkehrenden Kharma zerstört werden sollten, um die Storyline aus dem vergangenen Jahr zu beenden.

Allerdings sollen sich die Offiziellen letztendlich gegen einen Auftritt von Kharma entschieden haben, da die Internet-Fans im Vorfeld zu sehr über den Angle zwischen Kharma und The Bella Twins diskutierten, weshalb man sich dazu entschied, die Bellas erst in der dieswöchigen RAW Supershow durch Executive Administrator Eve Torres zu feuern.

Großes Interesse an der Verpflichtung eines amtierenden TNA Champions
Wie WrestleNewz berichtet, soll die WWE sehr großes Interesse an einer Verpflichtung des amtierenden TNA X-Division Champions Austin Aries haben, dessen Vertrag bei TNA Wrestling im Juli 2012 auslaufen wird.

Austin Aries soll im Falle einer Verpflichtung von WWE als Aushängeschild der neuen WWE Cruiserweight Show auf dem WWE Network eingesetzt bzw. aufgebaut werden.

Bereits im Jahr 2011 stand Austin Aries kurz vor einer Verpflichtung bei WWE im Zuge einer Vorauswahl der Kandidaten für die vergangene WWE Tough Enough Staffel, allerdings entschied man sich am Ende gegen Austin Aries, worauf dieser nur wenige Monate später einen Vertrag bei TNA Wrestling unterzeichnete.

TNA

IMPACT Wrestling Live Event Results vom 27.04.2012
27.04.2012 – Kent, WA

TNA X-Division Championship
Austin Aries (c) besiegt Zema Ion

TNA Knockouts Championship
Gail Kim (c) besiegt Velvet Sky

Tag Team Match
The Motor City Machine Guns (Alex Shelley & Chris Sabin) besiegen Christopher Daniels & Kazarian

Jeff Hardy besiegt Gunner

Crimson besiegt Matt Morgan

TNA World Heavyweight Championship
Bobby Roode (c) besiegt Rob Van Dam

Dunkles Geheimnis von AJ Styles gelüftet
Bei den IMPACT Wrestling Tapings für Donnerstag, den 10. Mai 2012, wurde das dunkle Geheimnis um AJ Styles, von dem Christopher Daniels & Kazarian bereits seit einigen Monaten wissen, offiziell gelüftet.

So präsentierte Christopher Daniels mit Kazarian in einem In-Ring Segment einige eindeutige Fotos, die AJ Styles und TNA Präsidentin Dixie Carter zeigen, wie die Beiden sich innig küssen, umarmen und eine geheime Liebesbeziehung hinter dem Rücken ihrer jeweiligen Lebenspartner führen.

Hulk Hogan: “Sollte das neue IMPACT Wrestling Konzept scheitern, werde ich TNA Wrestling verlassen!”
Hulk Hogan hat nun in einem Interview mit “The New York Post” über die Zukunft von TNA Wrestling gesprochen und darin angedeutet, dass er die Company verlassen wird, wenn das neue IMPACT Wrestling Konzept, welches er in Kürze bekanntgeben wird und das Wrestlingbusiness für immer verändern soll, floppen sollte:

“You can have a wrestling idea, but you need to have these momentum-shifting moves. We had the Hulkamania movement, then it shifted to the beer-drinking, Stone Cold era, we reinvented the business with [Hogan] growing the black beard and becoming the bad guy, what’s that next level. I have this huge monster idea that I am going to throw out there that I really think is going to change the business. We are going to give more power to the fans, make them more involved and more important. I can’t say much more, but I can say this, I’m either going to be really right on this one or really wrong. If I’m wrong, you probably won’t see me again because I’ll be hightailing it out of here.”

Edge erteilt WWE eine Absage – Geht er nun zu TNA Wrestling?
Wie f4wonline berichtet, sollen die Vertragsverhandlungen zwischen WWE Hall Of Famer Adam “Edge” Copeland und der WWE bezüglich eines neuen Vertrags gescheitert sein, sodass sein aktueller Vertrag mit der Company am morgigen Montag auslaufen und er die Company verlassen wird.

Dies könnte ein möglicher Hinweis darauf sein, dass Edge und TNA Wrestling ebenfalls in Vertragsverhandlungen stehen und man möglicherweise kurz vor einer Einigung steht, oder bei möglichen Vertragsverhandlungen leichtes Spiel haben wird, da Edge und WWE sich nicht auf einen neuen Vertrag einigen konnten.

Es bleibt abzuwarten, ob Adam “Edge” Copeland in Kürze bei TNA Wrestling auftauchen wird, wo mit Hulk Hogan aktuell einer seiner besten Freunde verweilt.

Scott Steiner shootet erneut gegen TNA Wrestling & Garett Bischoff
Scott Steiner hat nun via Twitter erneut gegen TNA Wrestling und Garett Bischoff geshootet:

With eric bn gone chant 609 when garrett is in the ring,

Instead of getting rid of the guys who are the problem they keep paying hogan n bitchoff n try

To save money else where,they no longer fly Taz n Tenay in for the tapings they

Do voice overs in nashville..i betcha eric will try n replace them/one bn himself/

Saying hes saving the company money

Notice how they wont put garrett out in the ring by himself bcuz he wont get a reaction or boo’d

The ppl are chanting RVD cheering AJ cheering everybody but him n they have him do most

Of the talkin,thats bullshit n he sux,he stumbled thru the interview n nobody cared what he said

Fußball

Bundesliga

Spieltag & Tabelle
Schalke - Hertha 4:0 (1:0)

Leverkusen - Hannover 1:0 (0:0)

Freiburg - Köln 4:1 (1:0)

Lautern - Dortmund 2:5 (1:3)

Hoffenheim - Nürnberg 2:3 (1:2)

Wolfsburg - Bremen 3:1 (1:1)

Hamburg - Mainz 0:0 (0:0)

FC Bayern - Stuttgart 2:0 (1:0)

Gladbach - Augsburg 0:0 (0:0)


1.Borussia Dortmund Punkte:78
2.Bayern München Punkte:70
3.Schalke 04 33 Punkte:61
4.Borussia M´gladbach Punkte:57
5.Bayer Leverkusen Punkte:51
6.VfB Stuttgart Punkte:50
7.Hannover 96 Punkte:45
8.VfL Wolfsburg Punkte:44
9.Werder Bremen Punkte:42
10.1. FC Nürnberg Punkte:42
11.1899 Hoffenheim Punkte:41
12.SC Freiburg Punkte:40
13.Mainz 05 Punkte:39
14.Hamburger SV Punkte:36
15.FC Augsburg Punkte:35
16.1. FC Köln Punkte:30
17.Hertha BSC Punkte:28
18.1. FC Kaiserslautern Punkte:23

Dortmund: Nach drei Jahren bei den Westfalen
Der bereits kolportierte Wechsel von Lucas Barrios (27) vom deutschen Meister Borussia Dortmund zum chinesischen Klub Guangzhou Evergrande ist nach kicker-online-Informationen endgültig perfekt. Der Torjäger unterschreibt bei Guangzhou einen Vierjahresvertrag, die Ablöse beträgt 8,5 Millionen Euro.
Lucas Barrios war 2009 vom chilenischen Top-Klub CSD Colo Colo Santiago zum BVB gekommen. Und der paraguayanische Nationalspieler hatte bei den Westfalen ohne große Anlaufzeit eingeschlagen, erzielte 19 Liga-Tore in seiner Premieren-Saison. Auch in der folgenden Spielzeit traf Barrios zuverlässig, mit 16 Treffern trug er entscheidend zum Meistertitel der Borussia bei.

Nach einer Muskelverletzung, erlitten im Juli im Finale der Copa America (Paraguay unterlag 0:3 gegen Uruguay), verlor der Stürmer jedoch seinen Stammplatz an den Polen Robert Lewandowski, der seine Chance eindrucksvoll nutzte (20 Tore) und seither bei Coach Jürgen Klopp gesetzt war.

Aus diesem Grund hatte Barrios, der über geringe Einsatzzeiten als Einwechselspieler meist nicht mehr hinauskam, bereits in der Winterpause mit einem Wechsel geliebäugelt. Im Januar war der Transfer in die Premier League zum FC Fulham aber im letzten Moment noch geplatzt.

Nun also hatte Guangzhou Evergrande mit seinem Werben beim 27-Jährigen, der für die Unterschrift unter einen Vierjahresvertrag finanziell wohl bestens entlohnt wird, Erfolg. "Lucas Barrios hat mit uns zwei Meisterschaften gewonnen und in 82 Bundesligaspielen 39 Tore erzielt. Wir tragen Lucas' Verdiensten deshalb Rechnung und kommen seinem Wunsch nach, den Verein zu wechseln", kommentierte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Köln: "Prinz Poldi" hofft auf Neuaufbau beim FC

Endlich Klarheit. Lange wurde über den Wechsel Lukas Podolskis zum FC Arsenal spekuliert, nun wurde der Deal auch offiziell bestätigt. Der Kölner Fan-Liebling wird beim FC eine Lücke hinterlassen, von der er selbst hofft, dass sie nicht zu groß sein wird. Auch wenn Podolski die Vorzüge Arsenals herausstreicht, stellt er schon vor dem Abgang eine mögliche erneute Rückkehr in Aussicht. Und übt doch klare Kritik an "seinem" FC.
Im zweiten Anlauf soll es nun klappen. Lukas Podolski zieht aus, um bei einem der Großen der Fußballwelt eine gewichtige Rolle zu spielen. Der erste Versuch missriet, nach drei Jahren, 71 Bundesligaspielen und 15 Toren für den FC Bayern kehrte der "kölsche Junge" zurück ans Geißbockheim. "Als ich 2006 nach München gegangen bin, war ich vielleicht noch einen Tick zu jung", gesteht er heute ein. Nun, mit 26 Jahren, sieht er sich in der Lage, auch in einem großen Klub wie Arsenal eine führende Rolle zu spielen: "Jetzt bin ich erfahrener und reifer. Ich traue mir den Schritt zu und bin sicher, dass ich mich dort durchsetzen werde."
Podolski blickt übers Saisonende hinaus"Es ist keine Frage, dass Arsenal eine große Nummer im Fußball ist", weiß Podolski und schickt schon einmal warme Worte voraus: "Sie haben einen geilen Trainer und ein tolles Stadion." Und er gibt ein Ziel aus, das von den Londonern zuletzt regelmäßig verfehlt wurde: "Titel gewinnen". Ein weiterer Wechsel innerhalb der Bundesliga kam für den 95-maligen Nationalspieler nach eigener Aussage nicht in Frage: "Der FC liegt mir so am Herzen, dass ich das nicht verkraftet hätte, auch den Fans gegenüber nicht."

Ich hoffe, es heißt jetzt nicht, der Podolski ist weg, jetzt bricht hier alles zusammen.
Lukas Podolski

Generell hofft Podolski, dass die FC-Fans nicht mehr viele Schläge verkraften müssen. Zuvorderst steht da der drohende Abstieg. Den können die Kölner zwar noch aus eigener Kraft über den Umweg Relegation abwenden, brauchen dafür aber zunächst einen Sieg über den FC Bayern (Samstag, 15.30 Uhr, LIVE! bei kicker online), um auf der sicheren Seite zu sein. Doch Podolski schaut auch über das Saisonende hinaus, wenn er sagt: "Ich hoffe, es heißt jetzt nicht, der Podolski ist weg, jetzt bricht hier alles zusammen."
Dabei schwingt deutliche Kritik an den leitenden Personen im Verein mit, insbesondere aufgrund von nicht erfüllten Versprechungen. Die Hoffnung auf eine bessere Zukunft verknüpft "Prinz Poldi" mit der Neuausrichtung des Vereins: "Ich hoffe, dass sie mit dem neuen Präsidium nach vorne marschieren und in den nächsten Jahren das aufbauen, was mir damals schon versprochen wurde."
Erneute Rückkehr nicht ausgeschlossen

Dann gibt es vielleicht auch noch einmal einen Lukas Podolski im Kölner Trikot, denn eine Rückkehr schloss er ausdrücklich nicht aus. "Der FC ist und bleibt mein Verein", stellt er fest und schwärmte: "Hier im Stadion zu spielen, ist sensationell. Wenn man den Tunnel rauskommt und 50.000 die Hymne singen - so ein Gefühl hat man nirgends auf der Welt." Wahrscheinlich nicht einmal in London.

2.Bundesliga

Spieltag & Tabelle
Ingolstadt - Cottbus 1:0 (0:0)

Bochum - Braunschweig 2:0 (1:0)

Duisburg - Aue 2:1 (2:0)

Dresden - FC St. Pauli 1:0 (0:0)

Paderborn - FSV Frankfurt 1:0 (0:0)

Eintr. Frankfurt - 1860 München 0:2 (0:2)

Aachen - Karlsruher SC 1:0 (1:0)

Greuther Fürth - Düsseldorf 1:1 (1:0)

1. FC Union - Rostock 5:4 (3:3)

1.SpVgg Greuther Fürth Punkte:69
2.Eintracht Frankfurt Punkte:68
3.Fortuna Düsseldorf Punkte:61
4.SC Paderborn 07 Punkte:61
5.St. Pauli Punkte:59
6.1860 München Punkte:57
7.Union Berlin Punkte:48
8.Dynamo Dresden Punkte:44
9.Eintr. Braunschweig Punkte:42
10.MSV Duisburg Punkte:38
11.FC Ingolstadt Punkte:37
12.VfL Bochum Punkte:37
13.FSV Frankfurt Punkte:34
14.FC Energie Cottbus Punkte:32
15.Erzgebirge Aue Punkte:32
16.Karlsruher SC Punkte:30
17.Alemannia Aachen Punkte:28
18.Hansa Rostock Punkte:26

Dresden: Nachfolger für Stefan Henke ist gefunden
Dynamo Dresden hat einen neuen Geschäftsführer. Christian Müller wird Nachfolger von Interims-Geschäftsführer Stefan Henke, der nach dem Rücktritt von Volker Oppitz im Februar übergangsweise die Geschäfte geführt hatte.Müller wurde am heutigen Dienstag vorgestellt. "Mich reizt die Aufgabe, weil man in Dresden viel bewegen kann. Ich möchte mit dem Verein den eingeschlagenen Weg der Konsolidierung fortführen", sagte der 48-Jährige.

Der ausgewiesene Fachmann Müller war von 2001 bis 2010 Geschäftsführer für Lizenzierung und Finanzen bei der Deutschen Fußball Liga (DFL). Bei den Sachsen unterschrieb der gelernte Bankkaufmann einen Zweijahresvertrag und wird seine Arbeit Mitte Juni aufnehmen.

"Die Voraussetzungen in Dresden sind nicht schlecht, aber die Strukturen können weiter verbessert werden. Es gibt nur wenige Vereine, die mich so gereizt haben", sagte Müller, der zu einer Vielzahl von Bewerbern auf den Job beim achtmaligen DDR-Meister gehört hatte.

Frankfurt: Zweijahres-Vertrag für den 24-Jährigen
Der FSV Frankfurt sicherte sich am vergangenen Wochenende trotz einer 0:1-Niederlage in Paderborn den Klassenerhalt und treibt nun die Kaderplanung für 2012/13 voran. Die Hessen verpflichten Innenverteidiger Tim Heubach vom Regionalliga-Team von Borussia Mönchengladbach.
Der FSV Frankfurt stattet Heubach mit einem bis zum 30. Juni 2014 datierten Zweijahres-Vertrag aus, inklusive einer Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr.

"Tim ist ein entwicklungsfähiger Innenverteidiger, der in über 100 Spielen in der Regionalliga auch schon als Kapitän seine Führungsqualitäten unter Beweis gestellt hat. Er zählte in den vergangenen Jahren auch schon zum Kader der Bundesligamannschaft und möchte beim FSV Frankfurt den nächsten Schritt machen", sagte der Frankfurter Sportgeschäftsführer Uwe Stöver.

Der 24-jährige Heubach absolvierte bisher 113 Regionalligaspiele für Gladbach und erzielte dabei zehn Tore.

3.Liga

Spieltag & Tabelle
Oberhausen - Regensburg 1:2 (0:0)

Heidenheim - Münster 4:1 (2:0)

Chemnitz - Erfurt 0:2 (0:2)

Jena - Wehen Wiesbaden 1:0 (0:0)

Stuttgart II - Aalen 2:2 (0:0)

Bremen II - Darmstadt 0:4 (0:2)

Osnabrück - Sandhausen 2:1 (0:0)

Offenbach - Saarbrücken 2:3 (1:1)

Babelsberg - Bielefeld 1:0 (0:0)

Unterhaching - Burghausen 4:0 (2:0)


1.SV Sandhausen Punkte:66
2.VfR Aalen Punkte:64
3.Jahn Regensburg Punkte:60
4.1. FC Heidenheim Punkte:57
5.Rot-Weiß Erfurt Punkte:56
6.Kickers Offenbach Punkte:55
7.Chemnitzer FC Punkte:55
8.Wacker Burghausen Punkte:54
9.VfL Osnabrück Punkte:52
10.1. FC Saarbrücken Punkte:51
11.VfB Stuttgart II Punkte:49
12.Darmstadt 98 Punkte:48
13.Preußen Münster Punkte:47
14.Arminia Bielefeld Punkte:47
15.SpVgg Unterhaching Punkte:44
16.SV Wehen Punkte:43
17.Babelsberg 03 Punkte:43
18.RW Oberhausen Punkte:38
19.Carl Zeiss Jena Punkte:38
20.Werder Bremen II Punkte:22

Jena: Nach Abstieg in die Regionalliga
Die Schockstarre setzt mitten im Siegesjubel ein. Der FC Carl Zeiss Jena gewinnt 1:0 gegen den SV Wehen Wiesbaden. Die Arme der Spieler sind noch oben, da dringt das Ergebnis aus Babelsberg durch. Auch 1:0. Jena ist sportlich abgestiegen. "In diesem Moment fühlt man sich besonders schlimm", sagt Jenas Vereinspräsident Rainer Zipfel. Rechnen konnte man damit freilich schon seit Wochen.
Bislang haben nur drei Spieler einen Vertrag für die Regionalliga. Sebastian Huke, der im Winter von Wolfsburg II kam, sowie die Eigengewächse Sebastian Fries und Patrick Siefkes. Schafft man über das Hintertürchen "Lizenzentzug" doch noch den Verbleib in Liga drei, gesellt sich mit Josip Landeka nur ein weiterer Akteur mit einem gültigen Arbeitspapier dazu. "Fakt ist, dass es ligaunabhängig eine Zäsur, einen großen Schnitt geben wird", sagt Zipfel. Er ist enttäuscht von dieser Truppe, die sich das Prädikat "Mannschaft" nur selten verdiente. "Wir haben 15 Spieler im Kader, die schon einmal in der 1. oder 2. Bundesliga gespielt haben. Da kann ich mehr erwarten als einen vorletzten Platz in der 3. Liga", sagt der Klubchef.

Er kündigt eine intensive Analyse an, deren Ergebnis er anschließend öffentlich machen will. "Solch eine Saison wollen und werden wir nie wieder erleben. Die dafür nötigen Schlüsse ziehen wir", sagt Zipfel. Seit Montag bittet er sein fußballspielendes Personal zu Gesprächen. "Wir möchten von jedem hören, wie er seine Zukunft in Jena sieht, und wir werden jedem ebenso deutlich sagen, wie wir seine Zukunft sehen."

Das gilt auch für den Trainer, denn ob Petrik Sander den Neubeginn in Liga vier angehen darf, ist derzeit mehr als offen. "Da gibt es viele Eventualitäten, die zu besprechen sind." Zipfel nennt da die Vorstellungen des Coaches in Sachen Kaderzusammenstellung, Ziele und Budgetplanung. "Und ob er bereit ist, unser Leitbild, mit eigenen Leuten aus dem eigenen Nachwuchs den Neuaufbau anzugehen, umzusetzen." Die entscheidenden Gespräche sind für die nächsten zwei Wochen geplant.

Ligaunabhängig werden dagegen die Pläne für das reine Sportfeld weitergeführt. Der Jenaer Stadtrat wird sich noch vor der Sommerpause abschließend damit beschäftigen. Nach Abschluss der Planungsphase, so kündigt es Oberbürgermeister Albrecht Schröter an, könne ab 2013 gebaut werden. Rainer Zipfel wird nicht müde zu betonen, wie existenziell die Umsetzung dieses Vorhabens ist. "Es ist eine historische Chance. Wir können nicht jedes Mal sagen, erst müsst ihr in die 2. Liga aufsteigen, dann bauen wir. Steigen wir dann auf, heißt es, bleibt erst mal drin", sagt Zipfel. Etwa 22 Millionen Euro würde die Europäische Union zuschießen.
In diesen Dimensionen kann man im Verein an sich freilich nicht denken. "Wir haben erst mal die Kredite abzuzahlen, die mein Vorgänger aufgenommen hat", so Zipfel. Die Tilgungen beginnen zum 1. Juli - eine weitere Bürde, die man mit in die Regionalliga nimmt. Erstaunlich ruhig nimmt unter all diesen Umständen das Umfeld den Abstieg hin. "Da kommen zum letzten Heimspiel fast 5000 Zuschauer", sagt Zipfel. "Die Fans, die wir haben, hat diese Mannschaft gar nicht verdient."
avatar
Hagster
World Champion
World Champion

Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 14.07.11
Alter : 26
Ort : Braunschweig
WB Managername : boomer


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ausgabe 6

Beitrag  InsaneJay am Mi Mai 02 2012, 18:01

Ich glaube, Poldi könnten wir schneller in Köln wiedersehen, als gedacht. Aber vielleicht kann er ja doch noch was bei Arsenal bewegen. Wäre für ihn zu hoffen.
avatar
InsaneJay
HEART AND SOUL

Anzahl der Beiträge : 861
Anmeldedatum : 23.09.10
Alter : 27
Ort : Lutherstadt Wittenberg
WB Managername : InsaneJay


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten